Warnung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.

Albaum: „Über versunkene Schlösser und durch wilde Klippen“Themenweg

Ein schöner sagenumwobener und geschichtsträchtiger Weg durch schützenswerte Natur und die Naturschutzgebiete Krähenpfuhl und Albaumer Klippen.

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Beschreibung

Die abwechslungsreiche und informative Rundtour mit genüßlicher Einkehrmöglichkeit führt durch rauschende Wälder und Naturschutzgebiete (NSG), entlang plätschernder Bäche und sagenumwobener Orte, vorbei an wilden Klippenformationen und der  Wallfahrtskirche Kohlhagen.
Ab dem Startpunkt an der Kirche in Nieder-Albaum führt die Wanderstrecke zunächst über den ehem. Kirchweg (Kreuzweg) Albaum - Kirchhundem bis zum "Richtplätzchen" (Wegeweiserstandort). Ab dem Richtplätzchen geht es über den sog. Kriegerweg (Wegemarkierung"Dreieck" ) durch das Naturschutzgebeit Krähenpfuhl und über das "Versunkenen Schloss" (Informationstafeln) gen Süden bis der Weg auf den Rothaarsteig-Zugangsweg (gelbe Markierung mit liegendem R) stößt. An dieser Wegekreuzung bietet sich die Gelegenheit zur Einkehr im Landhotel / Café Gut Ahe (Tel.: 02723-3251; kurzer Abstecher rd. 600 m in Richtung Wirme). Die Wanderung folgt dem Rothaarsteig-Zugangsweg Richtung Heinsberg. Nach der Überquerung der "Lütke Aa" folgt die Tour dem Wegezeichen "weißes Rechteck" gen Norden nach Ober-Albaum (2,2 km). Ab Ober-Albaum folgt die Wanderstrecke  ca. 1,5 km dem Wegezeichen  Richtung Heinsberg bis zu den "Albaumer Klippen" (Informationstafel). Nun geht es zunächst ca. 400 m auf dem gleichen Wanderweg bis zum Wegweiserpfosten Albaumer Klippen Nord zurück und ab diesem Kreuzungspunkt folgt die Tour dem Wanderweg A 2  über Böminghausen (1,4 km; Einkehrmöglichkeit: Waldhotel Einstein, Tel.:  02723 72792) zurück zum Ausgangspunkt in Nieder-Albaum ( ca. 2,8 km) .
Festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung wird empfohlen; Wanderkarte Lennestadt & Kirchhudnem (1:25.000)

Schauen Sie vorbei im Dorfladen Albaum oder kehren Sie ein im Bauernhof-Café Gut Ahe oder dem Waldhotel Einstein. Ein Blick in die Wallfahrtskirche Kohlhagen, die zudem ein Sauerland Seelenort ist, lohnt sich!

 

Informationen zu den Rettungstafeln:

Meist verlaufen Wanderwege abseits von Ortschaften und Siedlungen und jeder Wanderer hat sich schon einmal Gedanken darüber gemacht, was wohl wäre, wenn es jetzt zu einem Notfall kommt. Wie kann ich hier gefunden werden? Wo bin ich überhaupt? Kann mich der Rettungsdienst erreichen?

Im Ernstfall muss es aber schnell gehen! Daher ist das Wanderwegenetz der Region Lennestadt & Kirchhundem durchgehend mit sogenannten Rettungsschildern ausgestattet. Auf den grün-weißen Plaketten, die an den Pfosten der Wegweiser angebracht sind, befindet sich eine Nummer, die Sie beim Absetzen Ihres Notrufes durchgeben müssen. Damit wissen die Rettungskräfte genau, wo Sie sich befinden und wertvolle Zeit kann eingespart werden.

Von der A$ bzw. A 45 über die B55, B 517 und L 713 nach Kirchhundem-Albaum
Parkplatz an der Kirche in Nieder-Albaum

Ab Bahnhof Lennestadt-Altenhundem mit dem Bus R 93 (Lennestadt-Altenhundem - Kirchhundem-Heinsberg); Fahrpläne

Wanderkarte lennestadt & Kirchhundem, 1:25.000; Bezug: Tourist-Information Lennestadt & Kirchhundem, Hundemstr. 18, 57368 Lennestadt; 02723 608800, info@lennestadt-kirchhundem.de, www.lennestadt-kirchhundem.de