Warnung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.

„Rahrbacher PoesieWeg – mit Poesie zu mir und der Natur“

- Eine Wanderung mit Anregungen zur inneren Einkehr, zur Inspiration und tieferen Naturbegegnung

Rechtzeitig zur Wandersaison bereichert ein neuer Themenwanderweg, der „Rahrbacher PoesieWeg – mit Poesie zu mir und der Natur“ das vielfältige Wanderangebot in der Gemeinde Kirchhundem.

Offiziell eröffnet wurde der knapp 8 km lange Rundweg am 06. Mai 2018. Im Anschluss an ein kleines Orgelkonzert in der Pfarrkirche St. Dionysius Rahrbach und Begrüßungsworte durch Bürgermeister Andreas Reinéry und Ortsvorsteher Dr. Christian Jung haben die Veranstalter (Gemeinde Kirchhundem in Zusammenarbeit mit der Familienbildungsstätte Josef-Gockeln-Haus der KAB, Rahrbach 1313 e.V., SGV) zu einer Wanderung über den neuen Themenweg eingeladen.

Der bequeme Wanderweg führt durch schattige Nadelwälder, lichte Buchenalthölzer und entlang offener Wiesenlandschaften mit weitem Blick über Berge und Täler. Auf der Rundtour laden an sechs Orten kurze Gedichte zum Verweilen, zum Nachdenken und zum (be-) sinnlichen Naturgenuss ein. An einigen Verweil-Orten werden zudem Informationen zum Wald und Impulse zur Naturbegegnung gegeben und lassen die Wanderung zu einem erfahrungsreichen Waldspaziergang werden.

Der „Rahrbacher PoesieWeg“ entstand in knapp 2 Jahren durch das Engagement einer kleinen Arbeitsgruppe unter der Regie von Reinhard Tillmann und der Mitarbeit der Familienbildungsstätte  Josef-Gockeln-Haus der KAB, der Gemeinde Kirchhundem und des Landesbetriebs Wald und Holz NRW sowie der Unterstützung des Vereins Rahrbach 1313 e.V., der Waldgenossenschaften Rahrbach und Welschen Ennest.

Hinweis: Die Wanderung geschieht auf eigene Gefahr; die Veranstalter übernehmen keinerlei Haftung für Schäden jeglicher Art.

Das Begleitheft zum PoesieWeg können Sie bequem mit Hilfe unserer Prospektbestellung anfordern.